Ich habe einen weiten Weg hinter mir. Zu meiner Stimme - und zu mir. ;-)

Durch meine persönlichen Erfahrungen und zahlreiche Fortbildungen habe ich das Instrument Stimme in vielfältiger Weise kennengelernt und in der Tiefe erforscht. Ich habe weder Musik studiert, noch bin ich Therapeutin oder Coach. Meist fühle ich mich als stillen, feinen Ton im lauten Getöse unserer Gesellschaft. Das hat mir lange Zeit meines Lebens viele Selbstzweifel, Tränen und Versagensgefühle beschert. Heute erlebe ich meine Sensibilität und die ausgeprägte Wahrnehmung für die Körpersprache und Emotionen meines Gegenübers als ein großes Geschenk, gerade für meine Arbeit. Ich gebe einen weichen, offenen Raum, Klarheit und Ehrlichkeit, bin ganz da als Mensch, von Herz zu Herz. Bei mir weißt du, woran du bist.

 

Folgendes gehört auch noch wesentlich zu mir:

Ich arbeite täglich an der Klärung meiner Gedanken und Gefühle, meinen Glaubenssätzen und finde das selbstverständlich. Ich liebe es zu gehen, brauche das Sein in kraftvoller Natur und guter Luft, gerne in Begleitung meiner Hündin Bella.

Und ich liebe und brauche Stille. Einfach da sein. Wahrnehmen. Atmen.

Das macht mich glücklich, weit, bringt mich in Frieden und zu mir.

Damit diene ich der Welt am meisten. Davon bin ich inzwischen überzeugt.