Zeit und Raum für dich und deine Stimme

 

Egal, ob du ein Stimmproblem hast, endlich die alte Programmierung "Ich kann nicht singen" auflösen willst oder nach einem Weg zu tiefer Entspannung und meditativer Zentriertheit suchst, nach einem Raum zu SEIN  - ich freue mich, dass du da bist!

 

Durch meinen eigenen langen und verschlungenen Weg der Stimmbefreiung und zahlreiche Fortbildungen habe ich das Instrument Stimme in vielfältiger Weise kennengelernt und erforscht. Meine hohe Sensibilität und schon immer sehr ausgeprägte Wahrnehmung für die Körpersprache und Emotionen der Menschen in meiner Umgebung erweist sich heute als großes Geschenk für meine Arbeit.

 

Mir geht es weniger darum, etwas zu "verbessern" an deiner Stimme - womöglich noch mit anstrengenden Übungen, die keinen Spaß machen - sondern vielmehr darum, herauszufinden und zu entdecken, was im Verborgenen schlummert.

 

Körperarbeit zur Aufrichtung und Zentrierung, Atemtyp-Bestimmung und Übungen aus der funktionalen Stimmbildung - oft von meiner Klangschale oder der Koshi unterstützt - öffnen den Raum, sich selbst zu spüren und dem zu begegnen, was sich in diesem Moment zeigen will: Gefühle, Bilder, Körperempfindungen, die wahrnehmbar werden, wenn du atmest, dir Zeit gibst, tönst, lauscht.

 

Wir wenden uns also dem zu, was gerade "da ist", anstatt das zu bekämpfen, was "nicht sein soll".

 

Meist geht die Stimme dann von ganz alleine auf, entspannt sich der Körper, wird der Klang voller, Frequenz- und Oberton-reicher. Du bist neu "gestimmt".

 

Je nach deinem Wunsch bzw. Ziel arbeiten wir im Anschluss entweder am Lied/Song, an deinem speziellen Stimm-Thema, vertiefen die Übungen, tönen Vokale aus den Chakren, benennen das neu Entdeckte, gähnen, lachen, weinen... nicht selten aus tiefer Berührtheit über die eigenen Frequenzen.

 

Dich dabei zu begleiten zu deiner eigenen Stimme zu finden und dadurch ganz bei dir selbst anzukommen, liegt mir sehr am Herzen.